In welcher Farbe stellen Sie sich Baumwolle vor? Ganz bestimmt in Weiß.
Und wenn wir sagen ihnen sagen, das stimmt nicht?
In der Tat: Natürliche Baumwolle wächst in einer Vielzahl von Farben wie Naturweiß, Braun und Grün.

Im Gegensatz zur allgemein vorherrschenden Meinung ist „weiße“ Baumwolle nicht der Originalzustand. Vor Jahrtausenden wuchs die Baumwolle in vielen Farben. Erst der Mensch beseitigte aus rein wirtschaftlichen Interessen diese wundervolle Vielfalt und verwandelte sie in eine Monokultur, die nur mit Hunderten von Chemikalien überlebensfähig ist.

Es ist bekannt, dass ein Viertel der weltweit eingesetzten Insektizide alleine auf den konventionellen Baumwollanbau entfällt. Und obendrein behandelt man später das fertige Gewebe mit umweltschädlichen Farbstoffen. Der Anbau und die Verarbeitung konventioneller Baumwolle verursachen etwa 10 % der gesamten Kontamination unserer Erde – eine gewaltige Belastung für die Gesundheit unserer Erde und ein großer Missstand für die in diesem Sektor tätigen Menschen.

Viele der eingesetzten Stoffe sind als krebserregend bekannt. Andererseits verwandeln die Schädlingsbekämpfungsmittel und anderen Gifte die Baumwollfelder in unfruchtbare Flächen. Die Chemikalien aus dem konventionellen Bauwollanbau gehen auf die Kleidungsstücke über, werden über die Haut aufgenommen und können daher Gesundheitsprobleme auslösen oder verschlimmern: Hierzu zählen Hautrötungen, Juckreiz, Allergien, Dermatitis, Ekzeme und andere Hautleiden.

algodon_engaña

Organic Cotton Colours schont unseren Planeten und schont auch Sie.

Im gesamten Prozessablauf vom Anbau bis zur Herstellung von Organic Cotton Colours kommen keine chemischen oder synthetischen Stoffe zum Einsatz. Generationswechsel und Fortpflanzung funktionieren ohne Gentechnik – und die Schädlinge werden mit anderen Insekten bekämpft. Wir verwenden nur biologische Baumwolle höchster Qualität mit Zertifikat und gewinnen daraus einen feinen, widerstandsfähigen und gleichmäßigen Faden in der Originalfarbe der Pflanze.